Stress und Heilung

Stress ist nicht gleichbedeutend mit viel Arbeit, sondern mit  seelisch- geistiger Anspannung. Darunter leiden fast alle Menschen in der modernen Welt, weil die Zeit zum Stressabbau fehlt. Leider betrifft dieses Problem mittlerweile auch schon kleine Kinder.

Der einfachste Stressabbau ist körperliche Bewegung, der nachhaltigste wäre Meditation bzw. jedwede Übung, die Seele und  Geist zur Ruhe bringt. Stress verstärkt Schmerzen und Krankheit, und wirkt der Heilung entgegen. Tatsächlich speichern die Zellen auch traumatische Erinnerungen, etwa Verletzungen aller Art, und können damit ein Schmerzmuster schaffen, das dem Verstand nicht mehr zugänglich ist. Deshalb ist in meiner Behandlung   die Beruhigung des vegetativen Nervensystems des Patienten meistens die erste und wichtigste Maßnahme. Auch Stress, den das Gewebe als Erinnerung gespeichert hat, kann nach und nach aufgelöst werden.

Dem steht mitunter gegenüber die Ungeduld des hochrangig gestressten Patienten, der möglichst mit einem „Klick“ oder „Knack“  die Lösung  seines gesundheitlichen Problems herbei wünscht. Aber Stress lässt sich nicht durch Stress auflösen. Das Gegenteil von Stress ist in diesem Fall die geduldige Entspannung, die der Heilung die notwendige Zeit gewährt.

Kopfschmerzen

Wer kennt sie nicht? Dabei können die Ursachen so vielfältig sein, dass ein Therapeut daran verzweifeln könnte. Der Spannungskopfschmerz wegen z.B.  Arbeitsüberlastung, verspannten Schultern usw. ist die harmloses Variante. Aber auch ernsthafte Erkrankungen können sich durch Kopfschmerzen ankündigen.  In vielen Fällen kann eine osteopathische  Behandlung die Ursache und damit auch die Kopfschmerzen selbst beheben  Was können Sie selbst tun, wenn sie unter häufigen Spannung Kopfschmerzen leiden?

Trinken Sie ausreichend, erstaunlich oft ist Flüssigkeitsmangel die Ursache von Kopfschmerzen. Wenn Sie lange sitzen und am PC arbeiten müssen,  lockern Sie zwischendrin immer wieder Schulter- und Nackenpartie. Sorgen Sie für ausreichende Beleuchtung, wenn Sie lesen oder arbeiten. auch überanstrengte Augen können Kopfschmerzen verursachen. Und, vielleicht das wichtigste: üben Sie, sich zu entspannen! Heutzutage ist Entspannung, früher Muße genannt, leider viel zu selten geworden. Dadurch sinkt der körperliche Streßpegel nicht mehr ab, was ebenfalls zu einer Überlastung des Systems und damit Kopfschmerzen führen kann. Bei der Entspannung helfen können sportliche Aktivitäten, Kunstgenuss,  aktives kreatives Gestalten, Meditation und Entspannungsübungen.