Stress und Heilung

Stress ist nicht gleichbedeutend mit viel Arbeit, sondern mit  seelisch- geistiger Anspannung. Darunter leiden fast alle Menschen in der modernen Welt, weil die Zeit zum Stressabbau fehlt. Leider betrifft dieses Problem mittlerweile auch schon kleine Kinder.

Der einfachste Stressabbau ist körperliche Bewegung, der nachhaltigste wäre Meditation bzw. jedwede Übung, die Seele und  Geist zur Ruhe bringt. Stress verstärkt Schmerzen und Krankheit, und wirkt der Heilung entgegen. Tatsächlich speichern die Zellen auch traumatische Erinnerungen, etwa Verletzungen aller Art, und können damit ein Schmerzmuster schaffen, das dem Verstand nicht mehr zugänglich ist. Deshalb ist in meiner Behandlung   die Beruhigung des vegetativen Nervensystems des Patienten meistens die erste und wichtigste Maßnahme. Auch Stress, den das Gewebe als Erinnerung gespeichert hat, kann nach und nach aufgelöst werden.

Dem steht mitunter gegenüber die Ungeduld des hochrangig gestressten Patienten, der möglichst mit einem „Klick“ oder „Knack“  die Lösung  seines gesundheitlichen Problems herbei wünscht. Aber Stress lässt sich nicht durch Stress auflösen. Das Gegenteil von Stress ist in diesem Fall die geduldige Entspannung, die der Heilung die notwendige Zeit gewährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.