Sommerhitze

Endlich scheint die Sonne, und es wird heiß. Das richtige Verhalten bei heißen Temperaturen ist gar nicht so schwer. Die Menschen in den Mittelmeerregionen wissen schon lange damit umzugehen, auch ohne Klimaanlage. Die Temperaturen im Haus bleiben erträglich, wenn in den kühlen Morgenstunden gelüftet wird. Sowie die Sonne auf die Hauswand scheint, werden die Fenster geschlossen, und wenn möglich, die Rollläden heruntergelassen. So bleibt die Temperatur im Haus konstant bis zum Abend. (und die osteopathische Behandlung angenehm…)

Wir brauchen  das Sonnenlicht, um gesund zu bleiben. Zu viel davon, das hat sich wohl auch herumgesprochen, schadet aber der Haut. Fünf bis zehn Minuten Sonnenbad sind genug, wer sich länger der Sonne aussetzt, braucht Schutz durch Kleidung oder Sonnenschutzmitteln für die Haut. Bei starker Sonnenstrahlung  unbedingt  eine Kopfbedeckung tragen, und ausreichend trinken, und das in  größerer Menge, als gewohnt. Leichte Kost ist angenehmer.  Auch da können wir zumindest vorübergehend die südländische Lebensweise übernehmen:  dort wird  die Hauptmahlzeit in die kühleren Abendstunden verlegt.

In keinem heißen Land halten sich die Menschen ohne Not während der Mittagsstunden  im Freien auf, im Gegenteil, sie halten „Siesta“ im Haus, zumindest aber im Schatten. Es ist besser, sich morgens und nach 18:00 Uhr im Freien zu bewegen. Sollten Sie sportliche Hochleistung bei heißem Sommerwetter anstreben, ist es gut,  sich dabei von  einem fachkundigen Trainer beraten zu lassen. Nichts kühlt so angenehm ab, wie  der Sprung ins kalte Wasser. Auch da helfen einfache Verhaltensregeln: unbedingt vorher schrittweise abkühlen.

Dann bleibt nur noch, dass schöne Sommerwetter genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.