Kopfschmerzen bei Kindern

Kopfschmerzen sind für Kinder ein eher untypisches Symptom, deshalb sollten die Eltern besonders darauf achten, worum es sich handelt. Kleinere Kinder können direkt gefragt werden, wo es weh tut, manchmal gibt das dann schon einen Hinweis. Vielleicht handelt es sich um Ohrenschmerzen, oder Zahnschmerzen. Bei Schulkindern ist auch darauf zu achten, wann Kopfschmerzen auftreten. Noch immer gibt es Kinder, die in der Schule zu wenig trinken, was bedeutet, daß am Ende eines langen vormittags deshalb Kopfschmerzen auftreten können. Möglicherweise  sieht das Kind schlecht, auch das sollte überprüft werden. Manchmal handelt es sich allerdings um den Vorboten eines Infekts, wie etwa einer Erkältung. Sind alle diese Möglichkeiten ausgeschlossen, dann sollte fachliche Unterstützung gesucht werden. Osteopathisch gesehen, kann der Kopfschmerz bei Kindern mehrere Ursachen haben, die sich alle gut behandeln lassen. Sollten die kindlichen Kopfschmerzen auch nach einer osteopathischen Behandlung unverändert bestehen bleiben, dann sollten fachärztliche Untersuchungen folgen. Zum Glück ist dies selten der Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.